Statistiken interpretieren

Gehen wir davon aus, dass Sie Zugriffsstatistiken von Ihrem Webdesigner erhalten. Was sollten Sie dabei beachten?

Aussagekräftige Zahlen?

Weder der Andale Zähler (rechts) für sich allein, noch die Websiteabrufe pro Tag, sind sinnvolle Angaben für eine gute Analyse der Webzugriffe. Man ersieht z.B. nicht, ob es sich immer um dieselben Besucher handelt oder nicht.

Folgende Angaben sollten nicht fehlen!

Mit der Zahl „Unterschiedliche Besucher“ kann man sehen, wieviele verschiedene Besucher die Website betrachtet haben. Mehrmalige Zugriffe von derselben IP-Adresse werden nicht doppelt gezählt.

Mit dem Faktor Besuche/Besucher ersehen Sie wie beliebt Ihre Site ist. Wiederkehrende Betrachter sind oder werden wahrscheinlich Kunden.

Die Kennzahl „seiten/besuch“ gibt Aufschluss darüber, wieviele Seiten ein Besucher durchschnittlich aufruft. Je höher dieser Wert, um so tiefgründiger werden die Angebote auf Ihrer Website beachtet. Es ist auch ein guter Anhaltspunkt, ob Ihre Website gefällt und ob der Betrachter die Navigation auf der Site durchschaut. Je höher diese Kennzahl im Verhältnis zur Gesamtzahl der Seiten, umso besser.

Es gibt viele weitere wichtige Indikatoren, wie z.B. die durchschnittliche Aufenthaltsdauer, die wir Ihnen gerne persönlich näher erläutern. Die genannten Zahlen und weitere lassen sich vortrefflich nutzen, um Ihr Marketing effektiver zu gestalten.